DIY - Webrahmen für Kinder - Upcycling aus Pappe


Steht ihr auch so auf Upcycling?

Für viele DIY - Bastelprojekte kann man viele Materialien upcyclen.

Es macht auch einfach viel Spaß, aus alten Produkte neue tolle Bastelideen zu entwickeln.

In meinem Etsyshop findet ihr die "Wundertüte" mit vielen Bastelideen für die Kinder.

Die "Wundertüte" ist eigentlich ein Karton und aus diesem kann man super den DIY-Webrahmen basteln.


Was braucht ihr:

• Karton

• Teller für den Kreis

• Lineal

• Stift

• Schere

• Holzspachtel

• Wolle zum weben

• feste Wolle zum binden


In meiner "Wundertüte" befindet sich die verschiedene Wolle und der Holzspachtel.

Hier gelangt ihr zur "Wundertüte".

Zuerst legt ihr euren Wunschteller auf den Karton und malt mit dem Stift um den Teller herum.

Schneidet den Kreis nun aus und zeichnet mit dem Lineal, Striche in einem Abstand von ca. 2 cm auf die Pappe.

Hinweis: Die Pappe hat eine weiße und eine braune Seite. Auf den Fotos könnt ihr beide Seiten sehen.

Schneidet jetzt ca. 1 cm lange Schnitte in die Pappe.

Nehmt jetzt den festen Faden bzw. die feste Wolle und verbindet diese. Zieht sie dafür durch zwei gegenüberliegende Schnitte und knotet sie fest.

Jetzt könnt ihr die Wolle auf dem Kreis spannen. Wählt dafür immer die gegenüberliegende Seite aus.

Am Ende knotet ihr die Wolle in der Mitte fest.

Jetzt kommt das "Schiffchen" dran. Weben ist wie die Herstellung unserer Stoffe.

Es gibt den Kettfaden (hier die feste Wolle, die ihr schon gespannt habt), den Schussfaden (dieser ist am Schiffchen) und das Schiffchen was durch den Kettfaden gleitet.

"Privat: Ich habe ich eine Schneiderausbildung und ich habe mich beim weben gefühlt, als säße ich wieder im Werkstoffkundeunterricht =)"

In den Holzspachtel schneidet ihr ca. 1cm ein. Sehr wahrscheinlich bricht das Holz leicht aber dieses ist normal. Achtet nur darauf, dass keine Splitter entstehen.

In den Schlitz könnt ihr jetzt die Wollschnur stecken.

Jetzt könnt ihr anfangen zu weben.

Das Weben ist wie Wellenreiten. Einmal rauf und einmal runter.

Achtet darauf, dass der eine Faden über eurem Schiffchen ist und der nächste Faden unter

dem Schiffchen.

Das lose Ende der Wolle steckt ihr einfach unter euer Webbild um es am Ende zu verknoten.

Jetzt kommt der nächste Faden dran. Fangt hier nicht an der Stelle an, an dem der erste Faden zu Ende war, sondern woanders. Auch hier steckt ihr wieder das Ende unter das Webbild.

Um ein dichteres Webbild zu erhalten, könnt ihr die Fäden mit den Fingern wie ein Kamm zur Mitte hin schieben.

Nach einiger Zeit könnt ihr die Farbe wieder wechseln. Wie häufig ihr die Farben wechselt, liegt an euch.


Webt jetzt bis zum Ende des Kreises oder hört schon vorher auf.


Um den Webrahmen rauszubekommen, habe ich diesen vorsichtig aufgeschnitten und rausgezogen.

Am Ende habe ich alles vorsichtig zusammen gelegt, einen Kreis auf die Pappe aufgemalt und ausgeschnitten.

Jetzt habe ich mein Webbild mit einer Heißklebepistole an die Pappe geklebt.

Noch eine Schnur hinten dran und ihr könnt euer Webbild im Kinderzimmer aufhängen.


Viel Spaß beim weben.


Viele liebe Grüße

Anna